Wo kann ich lernen so zu spielen? => neu: jetzt bei mir (Harald)

Diese Frage kam immer wieder bei unseren Auftritten.

Bisher weigerte ich mich Unterricht zu geben, weil ich Bandmitglieder suchte und nicht Schüler.

 

Die Erfahrung hat mich jedoch auf den großen Bedarf an guter Wissensvermittlung im Bereich Musik und speziell Rhythmik aufmerksam gemacht.

Ich musste selbst langjährige Trommler und Schlagzeuger noch weiter "ausbilden".

 

Bei anderen Musikern, welche von Melodieinstrumenten kommen, sind die rhythmischen Defizite meist noch größer.

Die Rhythmik ist die am meisten unterschätzte Komponente in der Musik.

Ohne diese Basis bleibt jedes Zusammenspiel unmöglich und die Darbietung "eiert". Aber auch bei erfahrenen Musikern hört man oft rhythmisch langweilige Solos, weil Grundlagen wie Offbeat/Synkopen, Verschiebungen und die Vermischung von binärem und ternärem Feeling nicht beherrscht werden.

 

Viele Musikausbildungsansätze halte ich für antiquiert, umständlich und sogar teilweise kontraproduktiv (höchstens produktiv für den Geldbeutel des Lehrers).

 

Ich habe mir 80% meiner Fähigkeiten autodidaktisch auf einer soliden Basis beigebracht. Diese Basis musste ich mir allerdings auch zum Teil selbst über Literaturstudium beibringen.

 

Auf Grund meiner Erfahrung vermittle ich diese Grundlagen mit dem Ziel, dass der Schüler möglichst schnell autark wird. Mein Ziel ist es nicht dem Schüler beim Üben zuzuhören ( das soll er alleine zu Hause machen), sondern diejenigen Grundlagen zu vermitteln, die er benötigt, um sich rhythmisch in jede beliebige (Stil)-Richtung frei zu bewegen.

 

Im besten Fall kommt dann ein potentieller Mitspieler für  SambaOne heraus, der uns mit seinem individuellen Können noch bereichert.